Circa 200 Pulsationen in der Minute bringen das Gewebe optimal in Schwingung. Durch gleichzeitige Anregung des Lymphsystems und der Blutzirkulation wird die Stoffwechseltätigkeit stärker in Gang gesetzt. Beim Einsatz vom Pneumatron wird durch das Aufsetzen unterschiedlicher Saugglocken auf die betroffenen Regionen pro Minute ein zweihundert Mal wechselnder Impuls zwischen atmosphärischem Druck und Unterdruckimpulsen hergestellt. Diese "pneumatische Massage" sorgt für eine intensive Bearbeitung der betroffenen Gewebeabschnitte. Sie ist in ihrer Stärke stufenlos einstellbar. Ideal für Gesicht- und Körperbehandlungen.